Hochschul-Lehre und Lehrportfolio

(Forschungsbasierte) Lehre zählt zu meinen Kernaufgaben als Wissenschaftler. Dafür bilde ich mich selbstverständlich kontinuierlich in Hochschuldidaktik weiter. Perspektivisch dokumentiere ich auf dieser Seite neben meinen bisherigen Erfahrungen in der Lehre an Hochschulen auch Auszüge aus meinem Lehrportfolio. Obwohl meine vielfältigen Veranstaltungen zur politischen Bildung ebenfalls nach den Regeln der Kunst didaktisch aufbereitet sind, großteils auf eigenen wissenschaftlichen Forschungen basieren und Lehrcharakter haben, werden sie hier jedoch aufgrund des Formates und der Zielstellungen nicht aufgeführt.

Lehrveranstaltungen

WiSe 2018/19. Neue Spielregeln fürs Geld? Einführung in Christian Felbers »demokratische Geldordnung« und »Gemeinwohl-Ökonomie« (07.12.2018) sowie Gute Rente – viele Verteilungsfragen und Interdependenzen (18.01.2019). Zwei Termine des Blockseminars »Grundlagen der Sozialökonomie und des Sozial­managements in der Sozialen Arbeit«, Bachelorstudiengang Soziale Arbeit, Alice Salomon Hochschule Berlin, DE.

20.05.2017. Historische Quellenkritik und Begriffsreflexion. Modul des Blockseminars »Methodenpluralismus«, Masterstudiengang Plurale Ökonomik, Universität Siegen, DE.

Außercurriculare Workshops

06./08.08.2018. Pluralist Perspectives on Money and Monetary Reform: An Introduction to Monetary Theory and Practices. Vierstündiger Workshop in zwei Teilen, »Summer Academy for Pluralist Economics«, Neudietendorf, DE.

08.08.2017. Alternative Monetary Systems: A short Introduction to »Sovereign Money«, »Full Reserve« and »Free Banking«. Zweistündiger Workshop, »Summer Academy for Pluralist Economics«, Neudietendorf, DE.

21.05.2017. Geld und alternative Geldordnungen – eine Einführung. Halbtagesworkshop, Plurale Ökonomik, Universität Münster, DE.

Stand: 22.03.2019