Enrico Schicketanz bekommt von Stig Förster den Wilhelm-Deist-Preis
Prof. Dr. Stig Förster verleiht dem Autor am 18. November 2016 den Wilhelm-Deist-Preis für Militärgeschichte. [Foto: AKM]
Anlässlich der Jahrestagung des Arbeitskreises Militärgeschichte (AKM) zeichnete mich dessen Vorsitzender, der international renommierte Militärhistoriker Prof. Dr. Stig Förster, am 18. November mit dem Wilhelm-Deist-Preis für Militärgeschichte aus. Damit werden die in meiner Magisterarbeit dargestellten Forschungen zur Seemachtideologie und Seestrategie in der deutschen Kriegsmarine unter Großadmiral Raeder gewürdigt. Ich freue mich, als elfter Nachwuchswissenschaftler diesen Preis annehmen zu dürfen.
Zeig mir mehr!

»Neue Militärgeschichte«, was ist das eigentlich? Zu dieser grundlegenden Frage sind schon viele Bücher geschrieben worden. Ich möchte die Verleihung des Wilhelm-Deist-Preises zum Anlass nehmen, kurz ein paar Gedanken zu meinem eigenen persönlichen Zugang zu dieser geschichtswissenschaftlichen Subdisziplin zu reflektieren, zumal ich bei zwei ihrer Pioniere studiert hatte. Weiterlesen

Ich konnte es erst gar nicht fassen, als ich die frohe Botschaft heute früh lesen durfte. Meine Forschungsschrift zur Seemachtideologie und Seestrategie in der deutschen Kriegsmarine unter Großadmiral Raeder hat den diesjährigen Wilhelm-Deist-Preis für Militärgeschichte gewonnen. Mit dem renommierten Nachwuchspreis wird die hervorragendste deutschsprachige Abschlussarbeit des vergangenen Jahres ausgezeichnet, unabhängig davon, ob sie an einer in- oder ausländischen Universität angefertigt wurde. Weiter so!

Das Ergebnis meines Forschungsprojektes zum »seestrategischen und geopolitischen Denken in der deutschen Kriegsmarine unter Großadmiral Raeder am Vorabend des Zweiten Weltkrieges« sei ein »in jeder Hinsicht gelungener ›großer Wurf‹ «. So urteilte ein ausgewiesener Kenner der Materie: Prof. Dr. Michael Epkenhans. Er lehrt an den Universitäten Hamburg und Potsdam und ist Leitender Wissenschaftler des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr. Zeig mir mehr!