Workshop: Wie sieht gute Altersvorsorge aus Degrowth-Perspektive aus?

Rente, Verteilungsgerechtigkeit, Löhne, Arbeitsdruck, Mieten, Korruption, Finanzkrisen – wie hängt das alles zusammen? Ohne Änderungen drohen etwa jeder zweiten Neurentner*in in Deutschland ab 2030 Altersarmut. Wieso schafft es aber Österreich, fast doppelt so viel Rente als hierzulande zu zahlen – und das bei einem nur unwesentlich höheren Eigenbeitrag? Wie machen wir die Altersvorsorge wieder fit? Was wäre für Dich ein sinnvolles, sozial gerechtes, solidarisches und nachhaltiges System?

Altersvorsorge-Workshop in Leipzig

Mit einem Workshop zur Altersvorsorge werde ich bei der ersten Leipziger »MitMachKonferenz« dabei sein und in bescheidenem Umfang »für den Wandel sorgen«. So lautet nämlich der Titel dieser politischen Veranstaltung. Sie nimmt sich der Sorgearbeit aus verschiedenen Perspektiven an. »Care Revolution Leipzig« und das »Konzeptwerk Neue Ökonomie« greifen damit ein hoch aktuelles und überaus wichtiges Oberthema auf. Denn im Endeffekt betrifft Sorgearbeit jeden von uns. Die Konferenz findet vom 17. bis zum 19. November 2017 in Leipzig statt. Erwartet werden 100 bis 150 Teilnehmende mit ganz unterschiedlichen persönlichen, beruflichen und politischen Hintergründen.

Inhalt und Methoden

Mein Workshop ist in zwei Blöcke unterteilt. Im ersten Block möchte ich ein solides Faktenfundament vermitteln. Dazu gehören die grundlegenden Zusammenhänge des aktuellen deutschen Rentensystems im Vergleich zum österreichischen Modell. Ferner ist die Rentenprivatisierungspolitik der letzten 20 Jahre aus sozialwissenschaftlicher, gemeinwohlorientierter und wachstumskritischer Perspektive zu analysieren. Daran schließt sich eine moderierte und visualisierte Phase an, in der sich die Gruppe mit der Frage beschäftigt, wie ein sinnvolles, sozial gerechtes, solidarisches und nachhaltiges Altersvorsorgesystem aussehen müsste. Die Teilnehmenden identifizieren und diskutieren Elemente und Aspekte eines guten Rentensystems. Mittels meiner Moderationsmethode gelangen sie zu einem Konsens, der dann auf der Sachebene als Ergebnis des Workshops gelten kann.

Ein Gedanke zu “Workshop: Wie sieht gute Altersvorsorge aus Degrowth-Perspektive aus?

  1. Finn

    Das Thema Altersvorsorge ist und bleibt ein ganz wichtiges Thema, mit dem sich jeder auseinander setzen muss, denn ohne eine solche zusätzliche Absicherung geraten ja doch immer mehr Menschen in die Altersarmut.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.